Ortsverband

Unser Team im Ortsverband Osterhofen

team_image
Vorsitzender

Franz Xaver Eckl

team_image
Stellv. Vorsitzender

Anton Mandl

team_image
Stellv. Vorsitzende

Brigitte Treichl

team_image
Schriftführerin

Melanie Hiergeist

team_image
Schatzmeisterin

Annemarie Ratzek

team_image
Stellv. Vorsitzender

Andreas Öller

team_image
Jugendsprecher

Michael Pokoj

team_image

Johann Pfaffinger

team_image

Manfred Ziegler

team_image

Ammer Paul

team_image

Bettina Prommersperger

team_image

Liane Sedlmeier

Die FREIEN WÄHLER in der Stadtgemeinde Osterhofen können auf eine lange Tradition zurückblicken. Seit 1952 stellen die Freien Wähler mit Josef Semmler (1952-1961), Alfred Sell (1961-1966), Markus Stöger (1966-1990) und seither Horst Eckl (1990 noch auf der Liste CSM, die dann 1994 mit der FWG fusionierte) den 1. Bürgermeister. Anfangs handelte es sich bei der FREIEN WÄHLERGEMEINSCHAFT um einen lockeren Verband von gleichgesinnten Frauen und Männern mit dem alleinigen Ziel, bei den Kommunalwahlen eine Liste parteifreier Bürger aufstellen zu können.
Es gab weder eine Satzung, noch wurden Beiträge gezahlt. Um die Kräfte zu bündeln und auch zwischen den Wahlen besser präsent sein zu können, wurde 1986 der Verein FREIE WÄHLERGEMEINSCHAFT Stadtgemeinde Osterhofen gegründet. Zum 1. Vorsitzender, im doppelten Sinn, wurde der damalige 1. Bürgermeister Markus Stöger gewählt. Stellvertreter waren der damalige 2. Bürgermeister F. X. Hau und der Hauptinitiator zur Vereinsgründung, der derzeitige Fraktionssprecher Dr. G. Müller. Desweiteren gehörten der Gründungsvorstandschaft an: Hans Oberleitner als Kassier, Franz Leitl als Schriftführer, Rosmarie Brunner, Franz Groh und Alois Rothmeier als Beisitzer. Bei der Gründungsversammlung waren 24 Personen anwesend.

 

Zur Bürgermeisterwahl 1990 konnte aus Altersgründen der äusserst beliebte 1.Bürgermeister Stöger nicht mehr kandidieren. Unsererseits wurde F. X. Hau als Bürgermeisterkandidat nominiert. Dank seines Engagements konnte der Mitgliederstand auf annähernd 200 gesteigert werden. Hau unterlag jedoch in der Stichwahl dem damaligen CSM-Kandidaten Horst Eckl. Im Herbst 1990 trat Stöger auch als Vorsitzender zurück. Dr. Günter Müller wurde als sein Nachfolger, Franz Groh und Hans Hierer als dessen Stellvertreter gewählt. 
Die FWG änderte ihren Namen – einem landesweit einheitlichem Erscheinungsbild zu genügen- in FREIE WÄHLER -FW- Stadtgemeinde Osterhofen.
Die gute Zusammenarbeit im Stadtrat und nicht zuletzt auch persönliche freundschaftliche Beziehungen waren die Hauptgründe, dass es 1994 zu einer Fusion von FW und CSM kam. Nach erfolgreichen 6 Vorstandsjahren trat 1996 Dr. G. Müller zurück. Zu seinem Nachfolger als 1. Vorsitzender wurde Franz Groh, zu dessen Vertreter Liane Sedlmeier und Paul Ammer gewählt. 1999 bestätigte die Mitgliederversammlung die gesamte Vorstandschaft im Amt. 
Von Anfang an gehören wir dem FW-Landesverband Bayern, dem FW-Bezirksverband Niederbayern und dem Kreisverband FREIE WÄHLER im Landkreis Deggendorf an. 
Derzeit sind etwas mehr als 200 Mitglieder in unserem Ortsverband registriert. Damit sind wir der zahlenmäßig grösste FW-Ortsverband Niederbayerns und wohl auch einer der grössten Bayerns. Unserer Satzung gemäss beschränken wir unsere Arbeit auf den kommunalen Bereich.

 

Das dies richtig war und ist zeigen die Ergebnisse bei den vergangenen Wahlen. Neben dem 1. Bürgermeister stellen wir derzeit 7 der 24 Stadträte.Dem Kreistag im Ldkr. Deggendorf gehören nun 3 Kreisräte aus Osterhofen der 6 Personen zählenden FW-Kreistagsfraktion an. 
Am 26. Februar 2009 wurde auf der Jahreshauptversammlung Neuwahlen durchgeführt, wie bei unserem Ortsverband üblich gibt es nach 2 Wahlperioden wider eine geänderte Vorstandschaft. Neuer Vorsitzender wurde F. X. Eckl, dazu wurden erstmals 3 Vorstandsstellvertreter A. Mandl, B. Treichl, C. A. Bruckmeier sowie Sylvia Englberger als Schriftführerin und Max Wasmeier als Kassier gewählt.
Bei der Kommunalwahl 2008 hat unsere Bewerberin für das Bürgermeisteramt Frau Liane Sedlmeier gegen 3 Mitbewerber in der Stichwahl mit über 61 %, das traditionelle Bürgermeisteramt für die FW errungen. Ausserdem erhielten wir erstmals mit über 36200 Stimmen die meisten Stimmen aller Wählergruppen, was uns 7 Stadtratsmandate einbrachte.  Ausserdem gehören aus unserer Gruppe 2 Kreisräte dem Kreistag an.

 

Freie Wähler Arbeit für unsere Stadtgemeinde erneut bestätigt

 

Im März 2014 wurde die Bürgermeisterin Liane Sedlmeier wiedergewählt um unsere FW Arbeit die nächsten 6 Jahre fortzusetzen. Außerdem haben wir mit 7 Stadtratsmandaten die größte Gruppe im Osterhofener Stadtrat. Die beiden Freien Wähler Liane Sedlmeier und Franz Groh wurden für uns in den Deggendorfer Kreistag gewählt. Aufgrund dieser guten Ausgangslage hat bei der JHV mit Neuwahlen im Mai 2015 fast die ganz Vorstandschaft ihre Bereitschaft zur Weiterarbeit für die nächsten 3 Jahre erklärt. Neben dem Vorstandsteam mit Franz Xaver Eckl, Anton Mandl, Brigitte Treichl und Christian Bruckmeier ist Melanie Hiergeist für das schriftliche und Annemarie Ratzek als Kassierin tätigt. Auch die erfolgreiche Stelle des Jugendsprechers konnte mit Michael Pokoj wieder besetzt werden. Einen erweiterten Ausschuss mit Fraktionssprecher Dr. Günter Müller, Bürgermeisterin Liane Sedlmeier, Johann Pfaffinger und Manfred Ziegler wird sich mit neuen Ideen weiterhin in die FW Osterhofen einbringen.

Freie Wähler weiterhin aktiv in der Kommunalpolitik für unsere Stadtgemeinde

 

Turnusgemäß fanden bei der Jahreshauptversammlung im Mai 2018 Neuwahlen statt. Dabei wurde Franz Xaver Eckl als 1. Vorsitzender sowie Anton Mandl, Brigitte Treichl und Andreas Öller als stellvertretende Vorsitzende gewählt. In bewährten Händen bleibt das Schriftführeramt bei Melanie Hiergeist und als Kassierin bei Annemarie Ratzek. Als Jugendsprecher wird weiterhin Michael Pokoj aktiv mitarbeiten. Um die Kommunalpolitik auf ein breites Fundament zu stellen, haben Bürgermeisterin Liane Sedlmeier, Fraktionssprecher Paul Ammer, Hans Pfaffinger und Bettina Prommersperger sowie Stadtrat Manfred Ziegler ihre Bereitschaft zur Mitarbeit in der erweiterten Vorstandschaft erklärt. So ist gewährleistet das unser Einsatz für unsere Mitbürger aus der Stadtgemeinde weiterhin an erster Stelle steht.

 

Wollen Sie uns unterstützen oder haben Sie noch Fragen, dann schreiben Sie uns einfach eine Email oder Sie melden sich telefonisch oder persönlich bei einem unserer Vorstandsmitglieder.

 Wir freuen uns auf Sie

.